Community

BILDER UND VIDEOS - FÜR DEINE BESTE LAUFPERFORMANCE

Im internen Mitgliederbereich wirst du Bilder, Artikel und Videos zur Verbesserung deiner Lauftechnik, Verletzungsprophylaxe, Athletik und Thema Regeneration und vieles mehr erhalten!

VERLETZUNGSPROPHYLAXE

ROTORISCHE STABILITÄT

2 neue Bestzeiten im März

Leverkusen und Graz am 3.03.2024

Julius und Mathis schnupperten in Vorbereitung auf die jeweiligen Jahreshöhepunkte etwas Wettkampfluft.

Mathis startete in seiner Heimat bei den gleichzeitigen DM über 10km. Die ersten Kilometer waren ein ständiges Einstoppen und Beschleunigen bei dem großen Feld. Am Ende stand eine kleine Verbesserung auf nun 36:21. Nun folgen noch 5 Wochen Vorbereitung auf den Berliner Halbmarathon. Bleib dran, Mathis

Julius wollte eigentich eine Woche Skilanglauf machen. Da in Österreich kein Schnee lag, lief er beim Grazer Winterlauf über 5km. Bei leicht welliger Strecke lief er alleine vorne weg und finishte mit einer neuen PB in 16:52. Herzlichen Glückwunsch. Nun beginnt für Julius die Vorbereitung auf die Bahnsaison, nun endlcih eisfrei, inklusive Trainingslager in Portugal.

 

Hamburg, 21.01 + 28.01.2024

Süderelbe Cross (mit Bericht von Christine)

"Da es im letzten Jahr so schön war, war früh klar, dass ich auch dieses Jahr wieder beim Süderelbe-Cross auf der 5,3 km Distanz starten wollte. Das Teilnehmerfeld war aufgrund der integrierten Hamburger Crossmeisterschaften diesmal etwas größer.
Nach dem Start ging es zunächst noch harmlos flach geradeaus, aber das änderte sich schnell. Nach 1,7 km passierten wir erneut die Startlinie und die längere der beiden Runden begann. Der 3. Kilometer hatte es ganz besonders in sich, gefühlt liefen wir nur bergauf. Wann wird es nur leichter?
Dann kam endlich mein Lieblingsabschnitt, ein ganzes Stück bergab, einfach nur laufen, fast von alleine. Ich lief die meiste Zeit des Rennens in Reichweite zu zwei weiteren Läuferinnen, zweimal (ich bin nicht ganz sicher, wie oft es wirklich war), gelang es mir, die beiden zu überholen, allerdings zogen sie dann wieder vorbei. Die Zielgerade erreichte ich zusammen mit einer der beiden, gab nochmal alles, was noch übrig war und landete mit einer Sekunde Rückstand in 24:44 auf dem 8. Platz. Erschöpft und sehr glücklich konnte ich noch Anne auf den letzten Metern zu ihrem AK-Sieg anfeuern. Hat wieder richtig Spaß gemacht!
LM U20 1.500m Halle

Julius kam aus einer Periode mit leichten Muskelproblemen, so dass er viel semispezifisches Training absoviert hatte und wenig wettkampfspezifische Läufe. Schnell lichteten sich die Fronten an der Spitze und 3 Läufer konnten sich absetzen. Julius und Philip machten sich abwechselnd um das Tempo bemüht. Ca. nach 1200m zog Philip seinen Endspurt an und Julius lies abreissen. Am Ende landete er als 3. auf dem Treppchen. Nun stehen am WE die Norddeutschen an. WIr dürfen gespannt sein, wie sich Julius mit deutlich stärkerer Konkurrenz schlägt.

 

Valencia, 14.01.2024

Mathis lief aus der Grundlagenphase seinen ersten richtigen Formtest für die neue Saison. Ziel war seine Bestzeit zu verbessern und Wettkampfkilometer zu machen. Mathis startete sehr flott mit einer Pace auf 35:30, bei Gegenwind und einer Steigung, musste er Tempo rausnehmen. Am Ende belohnte er sich mit einer neuen Bestzeit von 36:23. Mit voller Motivation startet er jetzt in die Halbmarathonvorbereitung 07.04.2024 in Berlin. Ziel Sup 1:20!

Weiter so, Mathis!

Oeversee Sylvesterlauf,

 eine Bericht von Christine:

Den Silvesterlauf in Oeversee kannte ich bisher nicht, aber das sollte sich am 31.12.23 ändern. Der Start für die 5,2 km erfolgte bei ca. 6 Grad gemeinsam mit den Läufern der längeren Strecke, so dass es enger war als ich gehofft hatte (knapp 400 Starter). Auf den ersten Metern ging es sogar etwas rau zu und ich musste aufpassen, nicht zu stolpern.
Es war mein erster Wettkampf seit Mitte Mai, so dass ich mich erst wieder daran gewöhnen musste. Die Strecke verlief zuerst auf der Straße, ging dann kurz leicht bergab und dann auf einem Radweg entlang der Bundesstraße weiter.  Nach ca. 2,5 km durften die Läufer der kurzen Strecke rechts ins Naturschutzgebiet abbiegen und dann kam der Moment, in dem ich wusste, dass die Entscheidung für die Trailschuhe richtig war. Der Boden war hier weich und an einigen Stellen matschig und crossartig. Ich konnte einen Läufer überholen, wurde dann von einem anderen Läufer überholt, wusste aber gar nicht, an welcher Position ich lag. Zurück in Oeversee rief mir ein Zuschauer zu, dass ich 3. Frau bin. Das Ziel war schon in Sichtweite und wenig später kam ich nach 21:45 ins Ziel. Es war ein versöhnlicher und spannender Jahresabschluss und eine weitere Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für mich nicht unwahrscheinlich. Schön war es!

 

Dortmund 16.12.2023 - 3000m

Mitten in der Grundlagenphase lief Julius sein erstes Bahnrennen der neuen Saison. EIngeteilt den B-Lauf über 9:00 min, wurde es leider zu einem Bummelrennen, so dass Julius auf Platz lief.

Am Ende wurden es gute 9:24. Ein guter Start in die Hallensaison.

JULIUS SCHNUPPERT WM LUFT IN RIGA

Riga, 01.10.2023 WM Straße

Julius startete am Sonntag über die Straßenmeile. Im Programm mit den schnellsten Meilenläufern der Welt, durfte er in der Fastlane starten. Ein Viereck galt es zu laufen, teilweise mit starkem Wind von der Ostsee. Am Ende wurde er 15. in tollen 4:42 über die 1609 m. Ein gelungener Abschluß der Saison und eine Extraportion Motivation für die neue Saison

LAVINIA LÄUFT SUPER BESTZEIT IN BERLIN! 24.09.2023

Monate der Vorbereitung liegen hinter Lavinia und am Ende wurde es ein unfassbare neue Bestzeit in 2:51:42! Verbesserung um über 6 Minuten und den Lübecker Kreisrekord um 5 Minuten gesteigert. Herzlichen Glückwunsch.

"Was ein Tag, was ein Rennen. Nach langer Vorbereitung stand endlich mein Hauptwettkampf
Des Jahres an - Berlin Marathon, Heimspiel, Versuch einer neuen PB. Und das ist mehr als gelungen

 Trotz nicht perfekten Trainings, anstrengenden OP-Tagen und eines kleines Infekts, lief der Sonntag einfach nur perfekt. Mit idealen Laufbedingungen, vielen Freunden und Familie am Streckenrand und vor allem geplante 1a Versorgung und Unterstützung von Dirk und Inga konnte ich mit einem guten Gefühl ins Rennen starten. Ich wusste es werden sehr viele Läufer starten, aber dass ich mit solch einer Menschenmasse starte und im Pulk noch viele Kilometer weiterlaufe, hätte ich nicht gedacht. Trotzdem – bis Kilometer 12 fühlte ich ein Läufer high wie lange nicht mehr, versuchte aber in meinem geplanten Tempo (4:10-4:15) zu bleiben, mit der Hoffnung die zweite Hälfte nochmal gas zu geben. Nach einem Drittel kam dann leider das erste Tief,  aber mit Dirk und Ingas Lautstärke und  Wasserversorgung war dies auch schnell besiegt.  Die weiteren Tiefs nach der Hm Distanz und vor allem ab den 30er, wo es auch diesmal wehgetan hat und eine reine Kopfarbeit war, konnte ich mit den Riesen support meiner Familie und Freunde am Streckenrand nicht nur besiegen sondern auch den Kampf ansagen und alles aus mich rausholen. Mit einem negativen Split und einer Verbesserung meiner Bestzeit von fast 7 Minuten spürte ich nichts mehr als Freunde, Zufriedenheit und stolz im Ziel. Es war das perfekte Ende einer hammergeilen Saison, die ich mit Sicherheit nur dank Dirk und Inga so erfolgreich bestreiten konnte. Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Saison und bin gespannt was die beiden noch aus mir rausholen!

 

Hier ein Bereicht von Lavinia:

 

Kiel, den 10.09.2023

Michel startete sein Projekt von 0 auf 21,1 km im April 2023. Ziel für ihn den Lübecker Halbmarathon zu schaffen.

Als Generalprobe lief er am Sonntag den Kieler Halbmarathon mit. Bei guten Bedingungen stellte er sich am Ende des Feldes auf, um nicht Gefahr zu laufen, ein zu hohes Tempo zu wählen.

Am Ende finishte Michel in großartigen 1:55h.

Er trainiert nun fleissig seit 5 Monaten, ist verletzungsfrei und wird sicherlich ein tolles Erlebnis beim Heimspiel haben. Du kannst stolz auf deine Leistung sein!!

Lavinia wird 3. bei der Generalprobe

 

Berlin, 27.08.2023

Lavinia bestritt aus dem vollen Training heraus, die Berliner Generalprobe über 21,1 km. Gleichmäßig Kilometer für Kilometer und am Ende im Endspurt noch Rang 3 gesichert. BRAVO! 1:22:40 bedeuten eine klare Verbesserung zum letzten Jahr. Jetzt heißt es noch 4 Wochen fokussiert zu trainieren und dann kommt das große Highlight BERLINER MARATHON!

 

WETTKAMPFBERICHTE

Erfolgreiche Mopostaffel

22.08.2023 Hamburg

Teamchef Martin brachte insgesamt 6 Teams der Firma Coherent an den Start. Alle Leistungsniveaus waren vertreten, vom Anfänger bis zum Wettkampfläufer. Ein echtes Teamevent. Wir hatten uns jetzt 6 Wochen erfolgreich auf diese Event vorbereitet. Neben Techniktraining, standen auch Tempoläufe im Stadtpark auf dem Programm. Und dann die Belohnung, gemeinsam laufen und gemeinsam feiern!! Fortsetzung folgt, am 15.10.23 folgt die Lübecker Marathonstaffel.

 

Berlin, den 29.07.2023

Bei schwül-warmen Bedingungen ging es für Julius, Leif und Lavinia auf dem Kudamm zur Sache. Julius ging mutig mit der Spitze mit und musste nachher etwas Tribut zollen und finishte in 17:42. Leif lief in 20:20 nahe an seine Traumzeit Sub 20. Nächster Versuch Mopostaffel in Hamburg.

Lavinia lief die 10 k aus dem vollen Marathontraining. Mit 6000 Teilnehmern war das Ziel gleichmäßig zu laufen. Insgesamt waren vier 180 Grad Kurven umzusetzen. Lavinia konnte ihr hohes Tempo gut halten und überholte die letzten KM sogar noch 3 Frauen und überquerte die Ziellinie mit neuer Bestzeit in 37:43! Herzlichen Glückwunsch, die Extramotivation im Training dranzubleiben!

 

Bamberg, 24.06.2023

Zweiter Versuch auf einer 10km Strecke. Diesmal in Bamberg. Alles fing ganz gut an. Wir waren zwar sehr schnell unterwegs aber meine Beine haben sich, dank diesmal guten warm up, noch ganz gut angefühlt und ich dachte ich könnte das schnelle Tempo halten. Leider musste ich mir dann ab ca. Km 4 eingestehen, dass ich die Pace nicht halten kann und ordentlich kämpfen muss. In der zweiten Hälfte kamen leider noch ordentlich Kurven und eine Treppe in den Weg, so dass ich deutlich mein Rhythmus verloren habe. Vielleicht nicht die idealste Strecke  für den Versuch einer neuen PB aber trotzdem wieder eine coole und wertvolle Erfahrung! Letztendlich denke ich es wäre mehr drin gewesen, bin aber ich trotzdem mit meiner 37:59 ganz zufrieden und bin gespannt auf den nächsten 10000er!

 

Julius wird Vizelandesmeister über 800m

Hamburg, den 04.06.2023

Julius startete am Sonntag bei den Landesmeisterschaften der U 20 in Hamburg. In Vorbereitung auf die Norddeutschen Meisterschaften über 1.500m war der Wettkampf, ein willkommener Schnelligkeitstest. Taktisch sollte Julius bis 600m an Position 2 laufen. Nach einer schnellen 56 er Runde wurde das Tempo etwas verschleppt und Julius war eingekeilt. Eingangs der Zielgeraden lief an der Schulter mit dem späteren Sieger, ein echter Fight bis zur Ziellinie.

Am Ende super neue Bestzeit in 1:58,55 (alte PB 2:02) und der Vize Titel. Nun geht der volle Fokus auf die 1.500m in Hamburg.

 

Julius rockt Karlsruhe

Karlsruhe, den 06.05.2023

Julius startete bei seinem ersten national stark besetzten Event. Insgesamt 47 Mittel- und Langstrecken fanden statt. Mit über 300 ausländischen Startern. Im Vorfeld hatten wir die Ziele definiert, eine neue Bestzeit sollte her. Taktisch erstmal die erste Runde sich einsortieren und Rhythmus finden. Über eine 64 / 2:10 / 3:18 wurde es am Ende eine super neue Bestzeit in 4:06,68 (alte PB 4:15!). Nur noch 1,5 Sekunden fehlen zur Qualifikation zu den Deutschen U20 Meisterschaften. Come on, das geht auf jeden Fall!

 

Wedel, den 14.05.2023

Um 11 Uhr erfolgte der Start bei sonnigem Frühlingswetter. Das Gedränge im Startbereich hielt sich zum Glück in Grenzen und zunächst ging es kaum spürbar bergan, dann eine scharfe Rechtskurve, wo der Wedeler Roland (ich glaube der, der auch immer beim HH-Marathon dabei ist) an der Strecke anfeuerte. Die Strecke führte bergab durch ein Wohngebiet, es lief sich leicht und noch vor dem ersten Kilometer waren Sambatrommeln zu hören. Ich lief kurz in einer kleinen Gruppe, allerdings passte das vom Tempo nicht wirklich, so dass ich vorbeilief. Die Streckenposten und auch einige Spaziergänger feuerten gut an.

Nachdem der erste Teil auf Straße und Fußwegen gelaufen wurde, ging es nun auf einem Sandweg weiter, der aber auch gut belaufbar war. Dann erreichten wir den Deich, liefen ein kleines Stück mit dem Wind, dann 180° Wende und mit leichtem Gegenwind zurück, aber auf einer etwas anderen Strecke. Hier vermischten sich dann die verschiedenen Läufe. Wir erreichten wieder die Sambaband und liefen diesmal direkt daran vorbei, was ein vertraut schönes Gefühl gewesen ist und nochmal einen Energieschub gab. Allerdings wartete nun der doch recht langgezogene Anstieg. Ich wollte mich noch an dem Läufer vor mir orientieren, aber der ging dann plötzlich. Also schnell weiter und vorbei, nur nicht dran denken, wie lange es noch rauf geht. Geschafft, jetzt nur noch geradeaus und dann ins Ziel abbiegen. Der Sprecher schaffte es sogar den Überblick zu behalten und nannte mich als 2. Frau in 21:21 (brutto). Es war ein interessanter und schöner Lauf!"

Berlin, den 13.05.2023

Heute stand ein 10km Wettkampf auf dem Plan! Als Langstrecken Liebhaberin war das definitiv eine Challenge, der ich lange gerne aus dem Weg gegangen bin. Aber… es war cool!
Um 18:00 (als Morgenläuferin eher gewöhnungsbedürftig) ging es beim Frauenlauf in Berlin los. Schon direkt nach dem Start habe ich gemerkt, dass ich mit solch einer Distanz absolut keine Erfahrung habe und einfach wie eine Irre losgelaufen bin und jeden Meter ans Abbrechen gedacht habe. Irgendwann habe ich mich zum Glück etwas fangen können und mich im Windschatten einer starken Läuferin gehalten. Diese hatte nach 3.5km dann wohl keine Lust mehr, mir etwas Arbeit abzunehmen, so dass ich gute 3km allein im Tiergarten die Kilometer runterspulte. Dann sah ich die Drittschnellste und holte auf, so dass wir bis zum Ende gemeinsam um die ersten Plätze gekämpft haben. Leider sind wir beide als einsame Gruppe und dank sehr schlechter Markierung und Anweisung falsch abgebogen, so dass wir ca. 130 Meter extra gelaufen sind und beide irritiert waren als die Läuferinnen hinter uns, nun vor uns abgebogen sind. Wir kämpften uns wieder vor und am Ende war es ein Kopf an Kopf Rennen, welches ich leider gegen das sehr starke Mädchen (15 Jahre!) verloren habe und mit einem 4. Platz endete. Für einen ersten 10km Wettkampf ohne konkrete Vorbereitung, bin ich auf jeden Fall sehr zufrieden. Und gespannt, was noch so alles drin ist!

 

Hamburg, den 07.05.2023

Julius bestritt seinen Saisoneinstieg über 800m bei dem nationalen Sportfest des Hamburger SV. Ziel war es seine alte Bestzeit von 2:08 zu verbessern.

Im B-Lauf wurde mit 31,0 etwas zulangsam angegangen. Über die Splits 61,5/ 1:32 lief Julius am Ende eine neue Bestzeit in 2:02,47 und wurde im Ende 2. des Rennens.

Nächster Wettkampf werden bei der langen Laufnacht in Karlsruhe seine Spezialstrecke 1.500m sein. Viel Erfolg!

Boston, 17.04.2023

Lavinia lief bei Gegenwind und viel Regen eine tolle 3:04 im Marathon. Stimmung ist in den USA nochmal eine ganz andere Nummer. Deswegen wurde aus einem entspannten Sightseeing Lauf ein ernsthafter Marathon.  Gute Erholung!

Berlin, 02.04.2023

Lavinia läuft super neue Bestzeit im Halbmarathon.

Eigentlich war der Fokus für das erste Halbjahr Grundlagen zu setzen und dem stressigen Medizinstudium den Vorrang zu geben...aber es kam anders. Bei windigen und kalten Bedingungen nutzte Lavinia den Rückenwind auf der ersten Hälfte (neue PB über 10 km in 38:20!!) und war durch die schnellen Splits derart beflügelt, dass am Ende (auch mit starken Gegenwind) großartige 1:21:14 und eine erneute deutliche Bestzeit raussprangen.

Lavinia hat sich nun innerhalb eines Trainingsjahres um 5:16 min auf der Halben Distanz verbessert! Weiter So und herzlichen Glückwunsch.

02.04.2023 Bad Oldesloe,

Christine eröffnet ihre Straßenlaufsaison mit guten 21:10. Hierzu ein Bericht von Christine:

"Um 10.30 Uhr erfolgte der Start bei frischen Temperaturen, aber mit viel Sonne. Aufgrund des angenehm kleinen Teilnehmerfeldes gab es kein Gedränge beim Start. Zügig ging es heraus aus dem Stadion und dann den Anstieg hinauf zum Bahndamm. Durch die Crossläufe fiel mir dieser Hügel deutlich leichter als bei früheren Starts in Oldesloe. Ich fand mich an 3. Position wieder, ein paar Läufer waren in Sichtweite, ich lief aber die meiste Zeit alleine. Schon bald erreichte ich den Wendepunkt und sah, dass der 3. Platz nicht in Gefahr war. Ich versuchte, näher an die 2. Läuferin heranzukommen, hatte auch kurz den Eindruck, dass der Abstand sich etwas verringerte, aber vielleicht täuschte das auch.
Nach etwas mehr als 4 Kilometern konnte ich einen Läufer überholen, der sich dann jedoch an meine Fersen heftete und mich leider wieder überholte. Dann ging es auch schon den "Berg" hinab und wieder hinein ins Stadion. Im Ziel ließ ich die Uhr durch den Druck auf die Rundentaste versehentlich weiter laufen, so dass ich erst später meine Zielzeit (21:10) erfuhr.
Es war eine schöne, kleine Veranstaltung, die hoffentlich auch in Zukunft bestehen bleiben wird."

 

Erfolgreicher Start in die Bahnsaison

Lübeck, den 11.03.2023

Julius absolvierte, nach überstandender Krankheit, sein erstes Bahnrennen der Saison. Bei kalten und windigen Bedingungen kontrollierte er das Rennen jederzeit und lief eine neue Bestzeit in 9:27,50. Bravo!

Dirk nutzte das 5.000m Rennen als Standortbestimmung nach 2 Monaten Grundlagentraining. Leider lief er die gesamte Zeit alleine und finishte am Ende in 18:15,20. Was Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften bedeutete.

FOTO: Daniel Tomann- Eickhoff

Bad Schwartau, 04.03.2023

LEIF und CHRISTINE mit guten CROSSERGEBNISSEN!

Leif und Christine starteten bei den Lübecker Kreismeisterschaften im Riesebusch. Leif konnte seine gute Trainingsform bestätigen und wurde am Ende 2. in der Altersklasse M35. Das Rennen diente als Vorbereitung auf den TImmendorfer Ostseelauf.

Christine lief wieder ein starkes Rennen und gewann die Frauenwertung souverän in 18:19 min. Auch für sie geht es jetzt auf die Straße. Herzlichen Glückwunsch!

05.02. Neubrandenburg und 12.02 Hannover

Nach langen Trainingswochen startete Julius in Neubrandenburg bei den Norddeutschen Meisterschaften über 1.500. Mit einer Meldezeit von 4:29 min ging er mutig mit den Läufern an. Typischerweise in der Halle mit viel Gerangel um die Innenbahn. Am Ende stand eine neue tolle Bestzeit in 4:15 min.

1 Woche später bildete eine 3.000m den Abschluss der Hallensaison. Julius ging forsch mit der Spitzengruppe an, in 2:54. So musste er im späteren Verlauf dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Es wurde mit 9:16,06 tritzdem eine neue Bestzeit! Herzlichen Glückwusch!

29.01.2023 Süderelbe Cross

CHRISTINE wird glänzende 2.Frau über 5,3 km

Pünktlich um 10:45 Uhr erfolgte der Startschuss und es ging erstmal flach geradeaus. Dann kam bald der erste Hügel und ich konnte eine Läuferin vom hnt überholen. Ich wusste nicht genau, ob sie die erste oder zweite Frau war, wollte mich erstmal absetzen, was auch klappte. Allerdings war es dann auf einmal auch vor mir ziemlich leer. Es sah so aus, als würde weiter vorne noch eine Frau laufen, die ich aber dann erst im Ziel wieder gesehen habe. Nach 1,7 km war die erste (die kleinere) Runde geschafft und ich passierte erneut die Startlinie.
Die längere Runde war dann ein wechselnedes Auf und Ab. Die Hügel (oder darf man es Berge nennen?) waren ziemlich kräftezehrend, der 3. km war der langsamste meines Rennens. Ab und zu konnte ich in der Ferne einen Läufer ausmachen, dann sah ich wieder nur die Strecke und war an einem Punkt kurz unsicher, ob ich wirklich noch auf der richtigen Strecke unterwegs war. Insgesamt waren aber mehrere Streckenposten unterwegs. Dann kam mein Lieblingsabschnitt, der länger bergab führte. Da lief es sich fast von alleine, total genial. Meine Orientierung war schon längst dahin, aber irgendwann kam der Teil, den ich schon von der kleineren Runde kannte. Noch einmal rauf, über die Baumwurzeln hüpfen und dann war die Zielgerade erreicht. Platz 2. Es war anstrengend, aber auch super schön. Perfekt war es dann, dass ich Stefans legendären Zielsprint mitbekommen habe.

 

Januar 2023, WIndhoek (Namibia)

Läufer aus aller Welt treffen sich zum Höhentrainingslager in Windhoek. Amerikaner, Holländer, Italiener, Deutsche und viele Afrikaner nutzen die schönen, einsamen Laufstrecken ausserhalb der Stadt und die guten Bedingungen vor Ort. Independence Stadium, mehrere Gym und das stets sonnige Wetter. Es fanden sich immer Gruppen, die gemeinsam trainieren. Die extra Portion Motivation für eine super Saison.

Bremen 31.12.2022 Sylvesterlauf

Julius machte zum Jahresausklang einen kleinen Formtest über 5km.

Es herrschten keine Top-Bedingungen (im Vergleich zu Berlin!): Wind, Anfangs etwas Regen, viele Pfützen nach x Stunden Regen, viele mitunter rutschige Kurven…

 Der erste und letzte KM waren die schnellsten - im dem stark besetzten Rennen musste Julius bei km 3 abreissen lassen und er ist schließlich als 6. Mann bzw. inklusive Carolin Kirtzel als 7. ins Ziel gelaufen. Zielzeit netto 17:08.

Nur 4 Sek. über der persönlichen Bestzeit, die bei idealen Bedingungen aufgestellt wurden. Motivation weiter hart zu trainieren. Nächster Start NDM Halle über 3.000m. Dort soll die Bestzeit fallen.

Papa Stefan vom Team Vitamin lief ein starkes Rennen:

Bei Team Vietnam 🇻🇳 sieht das anders aus. Der alte Herr kennt sein Bremer Wetter und hat mit 23:42 seine SB geschafft - drei Sekunden schneller als auf‘m Ku’damm. AK 4 von 16. Alle 5 Jahre wird man AK-technisch echt verwöhnt… Und natürlich Zielsprint: ich hatte schon bei KM 4 etwas Fahrt aufgenommen und ein paar Leute überholt, da kam 150m vor Ende so ein motivierter M30er Triathlet angeflogen (Rohde-Style) - der mich aber nicht kannte und folglich erst später am Stand beim Alkoholfreien einholte

Kaltenkirchen LM Cross 2022, 11.12.2022

Christine wird Landesmeisterin!

Hier ein Wettkampfbericht von Christine...

Anne und ich haben einen frostigen, aber schönen und erfolgreichen Vormittag in Kaltenkirchen verbracht. Vor dem Rennen sind wir die Runde abgegangen und haben geprüft, wo es evtl. glatt sein könnte. Wir stellten fest, dass Frost auch Vorteile haben kann, da der gefürchtete Sandabschnitt am See heute besser belaufbar war. Wir wärmten uns gemeinsam auf und dann erfolgte auch schon pünktlich der Start.
Vorne weg lief eine Vierergruppe aus Kiel, dahinter Christine Dörscher und dann ich. Unser Training in den Wallanlagen hat Wirkung gezeigt, da mir zumindest auf der ersten Runde die Hügel leichter als noch im November fielen. Auf dem zwieten Teil der Runde warteten auch schon die ersten Baumstämme, den ersten überquerte ich noch mit einem "Fußaufsetzen", die anderen drei übersprang ich und schon ging es in die zweite Runde. Die ersten vier Läuferinnen waren inzwischen weg, Christine Dörscher aber noch in Sichtweite, aber dann konnte sie sich absetzen und der Abstand vergrößerte sich. Im Nachhinein denke ich, dass ich doch irgendwie hätte dran bleiben können, aber vielleicht täuscht der Eindruck auch, hinterher im Ruhezustand sieht das ja häufig anders aus. Der letzte Doppelanstieg nach und vor den Baumstämmen hatte es wieder in sich und dann war es auch schon vorbei. 17:26, Platz 6. Es war anstrengend, aber total schön und trotz der Bedingungen gut laufbar. Das nächstes Crossziel liegt südlich der Elbe. Leider haben wir kein gemeinames Foto gemacht, dafür gibt es ein paar Streckenimpressionen.

 

Ratzeburg, 27.11.2022

Zum Abschluss des Jahres stand der Ratzeburger Seelauf auf dem Programm. Leif und Julius nutzten die Gelgenheit aus dem Grundlagentraining nochmal Wettkampfluft zu schnuppern. Leif gewann seine Altersklasse und Julius wurde Gesamtdritter auf der 7,3 km langen Strecke. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Löningen, DM Cross 26.11.2022

Mein Traum wurde wahr, eine Einzelmedaille bei den deutschen Meisterschaften!

Das Rennen war die ganze Zeit Flow, keine Gedanken an Platzierung oder an Gegner. Einfach nur gelaufen. Locker gefühlt und überholt und überholt. An den Hügeln den Schritt kürzer machen und dann wieder Druck gemacht, 10 - 8 -6 -5 -4 und am vorletzten Hügel tauchte der 3 Platzierte auf. Am letzten Hügel lag ich knapp auf Platz 3 und habe dann einfach nur noch druchgezogen- Hurra, unglaublich PLATZ 3 - MEDAILLE! MEIN TRAUM! Überraschung Nr. 2 Silber im Team.

Medaillen für die Altersklassen-Athleten / Artikel auf HHLV

In den Altersklassen gab es gleich mehrfach Grund zur Freude. In der M55 gewann Dirk Peters (Hamburger Laufladen) Bronze. In der Mannschaftswertung M50/55 durfte er sich gemeinsam mit Mathias Langer und Jens Gauger sogar über Silber freuen. Gleiches Bild in der M35, wo Thomas Feddern (TH Eilbeck) Bronze im Einzel gewinnen konnte und zusammen mit Berno Peuker und Oliver Chyra Silber im Team holte. M35-Titelverteidiger Philipp Sprotte (Hamburg Running) musste seinen Start leider aufgrund der Nachwirkungen einer Corona-Erkrankung absagen. Seine Vereinsfarben in der Altersklassen vertreten konnten jedoch Martin Wams (17. in der M55) und Christian Nahrwold (21. in der M50).

 

Kaltenkirchen 12.11.2022

Die Probe vor den Cross Landesmeisterschaften. Ein Gruppe von 5 Lübecker Läufern aus 3 Vereinen startete am Samstag in Kaltenkirchen. Ein echter Cross, mit Hindernissen, Bergab- und Bergaufpassagen und ständig wechselnder Untergrund.

Gelaufen wurden 2 bzw. 4 Runden. Stefan und Anne lieferten sich ein Duell bis zur Ziellinie, mit der Siegerin Anne!!

Leif bestritt einen Tempotest unter Wettkampfbedingungen und gewann seine AK. Für Anh war es ungewohntes Geläuf...er hatte aber Spaß.  Christine fühlt sich sichtlich wohl auf der ambitinierten Strecke und lief ein klasse Rennen. BRAVO!

23.10.2022 Lübecker Marathon

Wieder bereite sich eine große Gruppe der Firma Coherent unter der Organisation von Martin Rohde auf die Marathonstaffel vor. In den 7 Trainingseinheiten war eine großartige Gruppendynamik zu spüren. Am Ende kam das Team"Racer" auf eine tollen 8 .Gesamtplatz in 3:08 Std.. Das Team "Fun" lief auch ins Mittelfeld des Marathons. Super, hat wieder viel Spaß gemacht euch vorzubereiten!

Weiter lief Pascal den Halbmarathon in neuer Bestzeit von 1:29 h. Leif wurde 4. im 4,2 km Lauf und Julius gewann die 2,1 km und war ebenfalls am Start der Siegerstaffel des TRI Sport.

Strassenläufe 18.09 - 04.10.2022

Nach dem Bahnhöhepunkt NDM in Rostock nutzte Julius seine Form, um ein paar Straßenläufe zu absolvieren.

Lübeck Citylauf 17:24 über 5 km , Platz 5 in der Männerwertung

Timmendorf souveräner Sieger über 5 km in neuer Bestzeit 17:04 und zum Schluß noch einen 10er in neuer PB 36:40 beim Bremer Marathon. Herzlichen Glückwunsch!

Leif lief ebenfalls in Timmendorf eine neue Bestzeit in 20:09 über die 5km.

Münster Marathon, den 11.09.2022

Lavinia schaffte eine unfassbare neue Bestzeit in 2:57:34 und dazu 3. deutsche Frau!

Viele Wochen Vorbereitung lagen hinter Lavinia, viele Entbehrungen,dazu noch Unistress. Sie ist die Extra Meile gegangen, die im Verborgenen bleibt. Ein Test vier Wochen vor dem Rennen gab Sicherheit ,ihren Traum Sub 3:00 zu schaffen. Der Halbmarathon in neuer Bestzeit von 1:23:32 gab noch mehr Zuversicht. Immer wieder der Blick, wie wird sich das Wetter entwickeln, klappt der Plan , was machen die Beine. Marathon ist halt nur bedingt planbar. Wie ein Uhrwerk lief Lavinia ihre Splits im 4:14/ 4:15 er Pace. Den Halbmarathon in 1:29:38, voll im Soll. Lavinia lief weite Teile alleine, ab km 25 wurde es zäh für den Kopf. Kilometer um Kilometer über das platte Land. Doch die Splits stimmten weiterhin. Die Wasserversorgung klappte gut, Gels gut vertragen und dann kam schon km 35, immer noch mit einem Plus von nun 60 Sekunden. Bands, Zuschauer motivierten Lavinia, die weiter sehr entspannt lief und so konnte sie nochmals steigern und leif den schnellsten Split zwischen 35 und 40 km. Innenstadt und überall Zuschauer, der Rest war Genuss! Traum erfüllt. Große Dank auch an Aurelio und Inga für die Radbegleitung. Es hat richtig Bock gemacht! Pause und Erholung! DANKE, für die sensationelle Zusammenarbeit.

Lavinia, Reisendank an Inga und dich für die perfekte Betreuung, ohne euch hätte ich das nicht so geschafft.

ROSTOCK, den 11.09.2022

Julius startete am Wochenende bei seinen ersten Norddeutschen Meisterschaften in Rostock über 3.000m.Vieles war neu für ihn, Callroom, Stellplatzkarten und professionelles Umfeld im Stadion Rostock. Nach dem der letzte Test in Winsen vielversprechend war, sollte eine neue Bestzeit (10:04) her. Am Anfang sich einsortieren und dann mitrollen. Doch es wurde sehr schnell mit einer 72 er Runde,so dass Julius ab 1200 m alleine laufen musste. Der Mittelteil war schon sehr hart für ihn. Doch konnte er am Ende nochmal drauflegen und am Ende stand Platz 5 in tollen 9:27,94. Eine Verbesserung um satte 37 Sekunden. Nun geniesst Julius den Rest der Saison mit Volksläufen, um dann ins Wintertraining einzusteigen mit dem Höhepunkt Meisterschaften U20.

Mahlow, Norddeutsche Meisterschaften Senioren 4.09.2022

Dirk lief am Sonntag bei den NDM über 1500m. Training lief gut, der letzte Formtest über 3000m war auch zufriedenstellend. Gemeinsam mit der M 50 ging es zusammen an den Start. Bei windigen Bedingungen, hieß es sich erstmal zu verstecken und am Ende die richtige Taktik zu wählen. Konstant 79-80er Runden ließen uns mit 3:59 die 1.200m passieren.  Der spätere 2.Platzierte attackierte bei 1200, so dass ich nicht mehr einklemmt auf den Innenbahn war und jetzt frei laufen konnte. So lief ich am Ende die letzten 300m in 51 Sekunden und gewann das gesamte Rennen in 4:50,77. Hurra , Norddeutscher Meister. Vielen Dank an Inga für ihren super Support!

Winsen, den 31.08.2022

Julius nutzte den letzten Wettkampf vor den Norddeutschen Meisterschaften für eine Formüberprüfung.

So lief er am Mittwoch die 1500m beim Abendsportfest. Große Teile musste Julius alleine laufen, trotzdem konnte er konstant seine Pace halten. Am Ende standen eine neue Bestzeit in 4:29,35! Ein gelungener Test! O Ton Julius: Coole Strecke, bringt Spaß!

Berlin, den 28.08.2022  - LAVINIA läuft neue Bestzeit beim Berliner Halbmarathon

Logo Berliner Straßenlauf - Die Generalprobe

Als Generalprobe für den kommenden Marathon, lief Lavinia gestern beim Heimspiel in Berlin den Halbmarathon. Viele Wochen intensiven Trainings lagen hinter ihr. Windige Bedingungen, ein leicht kopierter Kurs und ein starkes Feld, in dem Lavinia gut mitrollen konnte. Am Ende wurde es ein sensationeller 2 Platz im Frauenfeld. Lavinia: BOOOOOOM - 1:23:32 - neue Bestzeit! (vorher 1:26:30)

Streckenrekord für Katja Fischer vom Marathon Team Berlin (Pressespiegel)

Auf der Strecke waren es heute in jedem Fall andere, die mit ihren Leistungen glänzten. Allen voran Katja Fischer vom Marathon Team Berlin, die mit ihrer Zeit von 1:17:23 Stunden den Streckenrekord über die Halbmarathondistanz von 2017 (1:20:18 h) deutlich verbesserte. „Ich wollte das Rennen heute als Trainingslauf für den BMW BERLIN-MARATHON nutzen und hatte mir keine konkreten Ziele gesetzt, umso glücklicher bin ich jetzt. Ich hatte das Privileg, gemeinsam mit meinem Trainer Tobias Singer zu laufen. Er kennt mich perfekt und weiß, wie ich am besten über die Strecke komme“, so Katja Fischer im Ziel. Auf Platz zwei erreichte Lavinia Jürgens (1:23:32 h) das Ziel, dahinter Helena van Thiel (1:24:41 h) auf dem dritten Rang.  Herzlichen Glückwunsch, deine Reise ist noch nicht zu Ende!

 

Rosengarten, 21.08.2022
 
Am letzten Sonntag starteten Inga, Stefan und ich erfolgreich beim 3. Rosengartenlauf, einer crossähnlichen Laufveranstaltung im Regionalpark Rosengarten.
Die 5,2 km lange Strecke enthielt einige Höhenmeter und führte auf einem Rundkurs größtenteils durch den Wald. Nach einer längeren Steigung zu Beginn, konnte man es bergab erstmal rollen lassen. Am Ende ging es dann noch einmal stark bergauf. Auf diesem Stück entschied sich der Lauf und ich konnte mich von der späteren Zweit-und Drittplatzierten absetzen und als erste Frau das Ziel erreichen. Inga und Stefan waren ebenfalls super unterwegs und sehr zufrieden mit ihren Läufen und erreichten beide den zweiten Platz in ihren Altersklassen. Außerdem konnten wir uns am Ende über einen schönen dritten Platz in der Teamwertung freuen.
Uns allen hat die top organisierte Veranstaltung sehr gut gefallen und wir halten schon nach dem Termin für 2023 Ausschau.
Ein großes Dankeschön geht an Dirk, der uns sehr gut anfeuerte und unterstützte.

 

Neustadt , 07.08.2022

Nach einem Jahr Wettkampfpause startete Christine beim Neustädter Europalauf über 5 km.

Christine alleine vorne, nur das Führungsrad konnte folgen. Am Ende gewann sie nicht nur die Frauenwertung in 21:41, sondern blieb auch vor allen Männern im Ziel. Zur Belohnung gab es einen goldenen Rennschuh in Pokalform.

Das Rennen hat Spaß gemacht, es fühlte sich an, wie ein kleiner Urlaub. Der nächste Lauf für Christine wird der Rosengartenlauf sein, wo es deutlich anspruchsvoller vom Terrain sein wird.

Berliner City Nacht am 30.07.2022

Mit dem Ende der Grundlagenphase fuhr Julius für einen Formtest zur Berliner City Night.  Bei super äußeren Bedingungen und einem starken Feld lief Julius eine tolle neue Bestzeit über 5km Straße in 17:20. Herzlichen Glückwunsch!

Sportfest des Hamburger SV am 03.07.2022

Julius startete am Sonntag über 800m, mit dem klaren Fokus Sub 2:10. Die Taktik hiess im Feld "mitrollen" und am Ende mit aller Leidenschaft für die Bestzeit zu fighten. Der Plan ging auf und Julius lief wieder eine neue Bestzeit in 2:08,61. Insgesamt hat Julius nun einen Sprung von 6 Sekunden gemacht. Herzlichen Glückwunsch!

Coburger Vestelauf am 03.07.2022

Lavinia wurde am Sonntag starke Gesamtzweite im Frauenfeld über 10 km. Die ersten 3,5 km galt es insgesamt 150m Höhenmeter zu bewältigen. O Ton Lavinia " das war das Härteste, was ich je mitgemacht habe". Am Ende kamen starke 42:30 raus. BRAVO!

 

Endlich kehrt wieder ein Hauch von Normalität ein und ich habe das Gefühl, es gibt zumindest ansatzweise eine Saison. Nach dem gelungenen Auftakt über 5000 m, der allerdings noch etwas zäh war, standen nun 10.000 m an. Eine Distanz, die ich doch viel lieber laufe.Weiterlesen

LM Halle 800m in Hamburg
Auf diesen Wettkampf habe ich mich wirklich sehr gefreut. Endlich wieder ein Rennen und dann auch noch mein erstes Rennen in der Halle:
Die Atmosphäre in der Halle hat mich schon beim Betreten sehr beeindruckt. Diese habe ich auch erst einmal ca. 30 min. auf mich wirken lassen und es sehr genossen. Zum Auslaufen und Lauf ABC habe ich die Halle wieder verlassen, um dann rechtzeitig vor dem Start noch einmal ein paar Steigerungen in meinen Rennspikes auf der Bahn zu absolvieren. Es fühlte sich alles gut an, Nervosität und Anspannung waren allerdings kaum zu ertragen. Meine Mitstreiterinnen waren aber sehr motivierend und nett, so dass ich dann doch einigermaßen gelassen an den Start ging. Aufgrund der Vielzahl der Starterinnen erfolgte der Start in zwei Blöcken. Die Aufstellung erfolgte nach Meldezeiten und daher nahm ich meinen Platz auf Bahn 1 an zweiter  Position ein. Vier Bahnen für 8 Leute und nur ca. 15-20 m. zum Einlaufen in die Innenbahn waren dann doch ganz schön eng. Hier habe ich mit konservativ zurückgehalten und mich an zweitletzter Position im Feld eingereiht.  Während der ersten 3 Runden konnte ich sehr guten Anschluss an das Feld halten. Durch die Anfeuerungsrufe der anderen Athleten/innen in der Halle kam sogar Euphorie während des Laufes in mir auf. Ich fühlte mich aufgrund des Anschlusses am Feld richtig gut und locker. Durch einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit habe ich dann die Tempoverschärfung kurz vor der letzten Runde verpasst. Jetzt musste ich noch einmal richtig Druck machen. Merkwürdigerweise gehorchten mir meine Beine auch und durch eine 38er Runde konnte ich dann doch wieder etwas an die Gruppe heranlaufen. Im Ziel war ich dann doch sehr überrascht über die Zeit, die weit hinter meinen persönlichen Wünschen und Erwartungen lag. Diese Enttäuschung hielt aber nicht lange an und so konnte ich mich letztendlich über Platz 3 in meiner Altersklasse sehr freuen. Mein Resultat dieses Rennens ist auf jeden Fall: Ich will mehr davon!!!!

RUNNING ATHLETE BESTENLISTE

INTERNER AUSTAUSCH IN UNSERER COMMUNITY